Kimbell Art Museum Fort Worth, Texas

Das Kimbell Art Museum in Fort Worth, Texas, USA ist zu klein geworden. 2006 dann trat man an Renzo Piano heran. Piano hat viel Erfahrung im Museumsbau und auch in der Vergrößerung von Kulturobjekten: 4 Kunstmuseen allein in den USA wurden von ihm erweitert. Anfänglich zögernd nahm Renzo Piano den Auftrag doch an und übertraf sich selbst.

Der Piano-Pavillion symbolisiert Einfachheit und Leichtigkeit. Wie bei allen seinen Museumsbauten experimentierte Renzo Piano mit dem natürlichen Lichteinfall, hier vornehmlich mit dem komplexen, durchdachten Dachsystem. Die beweglichen Aluminiumlamellen mit integrierten Photovoltaikzellen wurden von GIG geliefert und istalliert. Dabei wurden über 2.403 Photovoltaiklamellen in 387 Elementen verbaut, um den Lichteinfall durch das Glasdach der Galerien zu regulieren – stufenlos steuerbar entsprechend des benötigten Lichtbedarfs.

Gleichzeitig produzieren die beweglichen Lamellen auf insgesamt 1.000m² rund 1,4 MWh Ökostrom, womit pro Jahr etwa 500 Haushalte versorgt werden könnten.

Mit diesem „grünen Dach" konnte sich GIG für den US-A-Biz Award 2014 nominieren und rangiert damit in prominenter Gesellschaft.

Location:
Fort Worth, Texas, US
Solution:
Green Building & CCF
Customer:
Seele Inc.
Architect:
Renzo Piano
Award:
US-A-Biz Award 2014 - Nominee
Realisation:
GIG FASSADEN